Datenschutz

Gemäß deutschem Telemediengesetz weise ich hiermit darauf hin, dass mein Internet-Provider – die Kontent GmbH, Duisburg, automatisch Logfiles anlegt, in denen Zugriffe auf meine Website protokolliert werden. Falls jemand damit ein Problem hat, sollte er/sie rasch das Weite suchen und sich möglichst ganz aus dem Internet fernhalten. Leider ist in dem Moment, in dem Sie diese Zeilen lesen, bereits die IP-Adresse erfasst, über die Sie aufs Internet zugreifen. (Nun, ich habe mir solche Gesetze nicht ausgedacht.)

Cookies und Meldungen zu Zugriffszahlen

Ich setze Session-Cookies der VG Wort zur Messung von Zugriffen auf Texten ein, um die Kopierwahrscheinlichkeit zu erfassen. Session-Cookies sind kleine Informationseinheiten, die ein Anbieter im Arbeitsspeicher des Computers des Besuchers speichert. In einem Session-Cookie wird eine zufällig erzeugte eindeutige Identifikationsnummer abgelegt, eine sogenannte Session-ID. Außerdem enthält ein Cookie die Angabe über seine Herkunft und die Speicherfrist. Session-Cookies können keine anderen Daten speichern. Diese Messungen werden von der INFOnline GmbH nach dem Skalierbaren Zentralen Messverfahren (SZM) durchgeführt. Sie helfen dabei, die Kopierwahrscheinlichkeit einzelner Texte zur Vergütung von gesetzlichen Ansprüchen von Autoren und Verlagen zu ermitteln. Über die Cookies werden dabei keine personenbezogenen Daten erfasst.

Eine Nutzung meiner Angebote ist ohne Cookies möglich, indem Sie das Speichern von Cookies in Ihrem Browser deaktivieren. Dann lässt sich allerdings der Cookie-Hinweis am unteren Bildrand nicht mehr dauerhaft ausblenden. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, sobald Cookies gesendet werden. Ein im Moment noch ungelöstes Problem sind Schriften, die das Redaktionssystem WordPress oder das Theme (Layout) „Twenty-Seventeen“ von einem Google-Server bezieht. Bei diesem Vorgang könnte Ihre IP-Adresse an Google übermittelt werden. Sollten Sie zu den Web-Nutzern gehören, die Google boykottieren, verlassen Sie bitte meine Seiten, leeren Sie den Verlauf und löschen Sie in den Cookie-Einstellungen Ihres Browsers den Eintrag „fonts.googleapis.com“.

Datenschutzerklärung zur Nutzung des Skalierbaren Zentralen Messverfahrens

Meine Website nutzt das „Skalierbare Zentrale Messverfahren“ (SZM) der INFOnline GmbH (https://www.infonline.de) für die Ermittlung statistischer Kennwerte zur Ermittlung der Kopierwahrscheinlichkeit von Texten.

Dabei werden anonyme Messwerte erhoben. Die Zugriffszahlenmessung verwendet zur Wiedererkennung von Computersystemen alternativ ein Session-Cookie oder eine Signatur, die aus verschiedenen automatisch übertragenen Informationen Ihres Browsers erstellt wird. IP-Adressen werden nur in anonymisierter Form verarbeitet.

Das Verfahren wurde unter der Beachtung des Datenschutzes entwickelt. Einziges Ziel des Verfahrens ist es, die Kopierwahrscheinlichkeit einzelner Texte zu ermitteln.

Zu keinem Zeitpunkt werden einzelne Nutzer identifiziert. Ihre Identität bleibt immer geschützt. Sie erhalten über das System keine Werbung.

Kommentare

Einen Kommentar im Internet zu hinterlassen und anschließend der Schutz der von einem selbst hinterlassenen Daten zu beanspruchen, ist ein Widerspruch in sich, aber Datenschutzgesetze und Logik sind zwei Sphären mit begrenzter Schnittmenge. Deshalb erkläre ich vorsichtshalber, was passiert, wenn Sie in diesem Blog einen Kommentar unter einem Text hinterlassen.

Wenn Sie die Kommentarfunktion der Wortpresse nutzen, werden mir genau die Daten, die Sie eintragen, sowie ggfs. die IP-Adresse per E-Mail übermittelt sowie auf dem Server meines Providers gespeichert. Sofern Sie korrekte Angaben gemacht haben, ist Ihr Name für jedermann einsehbar, ansonsten Ihr selbstgewähltes Pseudonym. Bei meinem Provider und bei mir gespeichert bleibt bis auf weiteres auch die E-Mail-Adresse, die Sie angegeben haben, wobei deren Richtigkeit nicht überprüft wird. Tragen Sie jedoch eine offensichtlich erfundene Adresse ein (wie trump.donald@entenhausen.duck), behalte ich mir eine sofortige Löschung vor. Datenschutzbezogene Anfragen von Enten und anderem Geflügel werden aus diesem Grund auch nicht beantwortet. 😉

Des weiteren werden Besucher-Kommentare von einem automatisierten Dienst zur Spam-Erkennung untersucht. Wer einen Kommentar hinterlässt, willigt ein, dass sein Name, seine E-Mail-Adresse und ggfs. seine Website in Cookies auf seinem Rechner gespeichert werden. Diese Komfortfunktion dient dazu, die Daten beim Schreiben eines weiteren Kommentars nicht erneut eingeben zu müssen. Die Cookies kann der Kommentator über seine Browsereinstellungen jederzeit selbst löschen; ansonsten bleiben sie ein Jahr lang gespeichert.

Journalistische Texte und Fotos

Ich bin hauptberuflicher Journalist und biete meinen Lesern in meiner Wortpresse die Gelegenheit, neuere und ältere Texte von mir kostenlos nachzulesen. Diese Texte unterliegen dem Presseprivileg; das heißt, dass sie personenbezogene Informationen enthalten können, ich diese aber in Wahrnehmung eines berechtigten Interesses recherchiert habe. Sollten Sie in einem meiner Texte erwähnt sein und der Ansicht sein, ihrerseits ein berechtigtes Interesse daran geltend machen zu können, dass Informationen über Sie anonymisiert werden, melden Sie sich bitte und begründen dieses Begehren. Ich werde dann prüfen, was ich für Sie tun kann.

Twitter und Facebook

Wenn Sie Links zu meinen Texten auf Twitter oder Facebook teilen oder über die Seitenleiste zu meinen Social-Media-Accounts wechseln, kann es sein, dass diese Dienste Daten dazu speichern, von woher Sie dorthin gelangt sind. Ich selbst sehe in meinen Logfiles lediglich, wie viele Besucher von diesen Social-Media-Diensten zu mir gekommen sind, aber nicht wer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.