Krons unwürdiges Desimpformations-Theater

Nach dem Vierfach-Flop vom Pfingstsamstag könnte man sich theoretisch entspannt zurücklehnen. Braune Hooligans waren bei der dezentralen Ersatzveranstaltung für die abgesagte Kundgebung der 888 Impfgegner nicht zu sehen. Das Bedrohlichste an den wenigen erschienenen Maskenverweigerern war, dass man fürchten muss, dass sie sich bei Gleichgesinnten anstecken und den Virus weitertragen. Dennoch sollte niemand einfach zur Tagesordnung übergehen: Bürger und Behörden dürfen sich nicht länger von Leuten an der Nase herumführen lassen, die das Versammlungsrecht verhöhnen, das Grundgesetz verspotten und gefährlichen Unsinn verbreiten. Erschreckend sind auch der sektenhafte Realitätsverlust einiger Mitbürger und die völlige Intransparenz des so genannten „Levana-Verbunds“.

Was sich im Dunstkreis des Homöopathen und Hausarztes ohne Kassenzulassung Rolf Kron seit längerem abspielt, ist aus vielerlei Gründen eine Farce – also ein Schauspiel, das so abgedreht daherkommt, dass man darüber nur noch den Kopf schütteln kann. Menschen, die nicht den Eindruck machen, völlig verblödet oder alltagsuntauglich zu sein, stellen sich allen Ernstes in die Öffentlichkeit und lassen sich für den haarsträubenden Unfug angucken, der in gedruckter Form auf ein paar Tischen ausliegt. Etwa das Pamphlet des Impfgegner-Vereins „Libertas & Sanitas“ (für die Nichtlateiner: „Freiheit & Gesundheit“), hier im Foto zu besichtigen. „Tatsachen statt Expertenmeinungen“ lauten die ersten drei Worte, die man erst mal in ihrer ganzen Rätselhaftigkeit auf sich wirken lassen muss. Hat der Verfasser verstanden, was ein Experte ist? Hat er verstanden, was eine Tatsache ist? Wer ist er? Und wenn ja, wie viele? Und ist dieses … Denken … etwa ansteckend? „Krons unwürdiges Desimpformations-Theater“ weiterlesen

Links zum Projekt #journalistenschule2018

Die Deutsche Journalistenschule schickt ihre Absolventen zurück in die Schulen – anlässlich des heutigen Welttags der Pressefreiheit. Ich bin in Landsberg am Lech dabei, am Dominikus-Zimmermann-Gymnasium (DZG). Das war zwar nicht meine Penne, aber die, auf die meine Kinder gegangen sind. Ich vertrete dort den DZG- und DJS-Absolventen Philip Kosak, der terminlich verhindert ist. Hier sind die Links zum Thema, die ich für die Schüler Schülerinnen und Schüler Lernenden 😉 zusammengestellt habe.

Brutaler Angriff in Thüringen

Mit Baseballschläger und Schraubenschlüssel: Neonazis attackieren Journalisten
Zwei Journalisten hatten Aufnahmen vom Grundstück des Thüringer NPD-Chefs Heise gemacht. Sie wurden von Rechten überfallen, verletzt und beraubt. Von Matthias Meisner, Tagesspiegel

Sizilianische Mafia plante Mord an investigativem Reporter

Text auf Englisch (Reporter ohne Grenzen/Reporter Sans Frontières)

„Lösch Dich!“

Wie die Neue Rechte Hasskampagnen im Netz organisiert Dokumentation des YouTube-Journalisten Rayk Anders im Auftrag des öffentlich-rechtlichen Jugendkanals Funk „Links zum Projekt #journalistenschule2018“ weiterlesen